WENN EIN PROST GENOSSEN SCHAFFT

Wir, die Prost Genossenschaft, suchen wieder das echte Miteinander. Dafür denken wir die Idee von „Kneipe“ nochmal von vorn: als offener Ort, gefüllt mit Menschen, Gesprächen, Getränken und Kultur.

Die Prost Genossenschaft bietet Raum für Austausch. Als Heimat für Heimatlose, Kneipengängerinnen und Kneipengänger, Netzwerksucherinnen und Netzwerksucher möchte sie Fragen und Antworten näher zusammenbringen. Eben Menschen, die sich gemeinsam bei einem Kalt- oder Warmgetränk entspannt zurücklehnen wollen und dabei eine aufgeschlossene Haltung zum gesellschaftlichen Leben zeigen.

Der Bedarf an wertschätzendem Miteinander ist in Eberswalde ähnlich groß, wie der Leerstand. Als Popup-Kneipe startend, ist es darum Auftrag der Prost Genossenschaft, verschiedene Sozialräume und Gesprächspartner*innen zu treffen. Wir machen so aufmerksam auf Orte, die aktuell nicht im Stadt- und Gesellschaftsfokus stehen.

DU MÖCHTEST MITMACHEN?

Du möchtest gerne Genossin oder Genosse werden? Großartig, wir freuen uns! Es gibt drei Dinge zu beachten:

  1. Mit Deiner Unterschrift bekennst Du Dich zu unseren Werten und Wertvorstellungen. (die findest du hier)
  2. Wer was bewegen will, muss sich selbst bewegen, heißt, wir brauchen dich und deine Mitarbeit. Jeder hat Eigenschaften, Fähigkeiten oder einfach nur Dinge, die zu Genossenschaft beigesteuert und gebraucht werden können. Wie kannst/möchtest Du Dich einbringen?
  3. Zu guter Letzt beteiligst du dich mit mindestens 100 Euro an der Genossenschaft, ähnlich wie bei einem Unternehmen, mit Rechten und Pflichten. Gerne kannst Du mehrere Genossenschaftsanteile erwerben.

Wenn dich das alles eher anspornt, als abhält, dann bist du hier genau richtig!